BAUEN IM HÜGELLAND

„Steirischer Zentralraum“ Unsere Gemeinde befindet sich, was den großen Anteil des HĂŒgellandes betrifft, im schĂŒtzenswerten „steirischen Zentralraum“. Das Regionalmanagement vom Land Steiermark hat federfĂŒhrend fĂŒr dieses Gebiet ein baukulturelles Leitbild erstellt, das in den einzelnen Gemeinden umgesetzt werden soll. Vor jeder Bebauung ist die naturrĂ€umliche Situation zu untersuchen und auf erhaltenswerte Elemente soll Bedacht genommen werden.

 

Problemlage „Fertighaus“ Ein problematisches Thema in diesem Zusammenhang bilden die Fertighaushersteller , deren HĂ€user beinahe ausschließlich fĂŒr gĂ€nzlich ebene GrundstĂŒcke gedacht und konzipiert sind. Hier zeigt sich aus der Erfahrung der bisher vorgelegten Projekte, dass bei geneigten GrundstĂŒcken versucht wird, mit großangelegten StĂŒtzwĂ€nden oder umgebenden Steilböschungen ein ebenes GrundstĂŒck zu erzeugen, um das Projekt dann ĂŒberhaupt realisieren zu können. Diese gewaltigen GelĂ€ndeverĂ€nderungen gilt es zu vermeiden. In diesem Sinne soll mit sensibler Planungshand das zukĂŒnftige Projekt in die bestehende Landschaft/ in das topografisch Besondere des jeweiligen GrundstĂŒckes eingepasst werden und sich daraus der individuelle Entwurf entwickeln. Mit diesen Zielen und AnsĂ€tzen werden wir die Baukultur in unserer Gemeinde nachhaltig fördern und wir unterstĂŒtzen Sie gerne dabei, damit dies auch im Sinne aller Beteiligten gelingen mag.

 

Ihr Ausschussobmann fĂŒr Bauen, Energie & öfftl. GebĂ€ude, Arch. Dipl. Ing. Alfred Wolf

Nach oben scrollen